Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

HINWEIS UNSERER ÄRZTE: Bitte verzichten Sie nicht auf wichtige Untersuchungen und Behandlungen!

Ihre Gesundheit ist unser oberstes Ziel. Bitte verzichten Sie deshalb nicht aus Sorge vor einer Corona-Infektion auf wichtige Untersuchungen und Behandlungen. Durch umfassende Hygiene- und Abstandsmaßnahmen sorgen wir für Ihre Sicherheit in der Ruhrradiologie Essen.

Sollten Sie an Erkältungssymptomen wie Husten, Schnupfen oder Halskratzen leiden, melden Sie sich bitte unbedingt bei uns – telefonisch oder per E-Mail:

Rü191
Telefon: +49 (0) 201 799 869 0 
E-Mail: praxis@ruhrradiologie-essen.de

Henricistraße
Telefon: +49 (0) 201 89 50 30
E-Mail: info@ruhrradiologie-essen.de 

Aufgrund von allgemeinen Vorsichtsmaßnahmen bitten wir Sie dann, Ihren Termin zu verschieben. Gemeinsam finden wir einen neuen Termin für Sie.

Ihren Termin in der Ruhrradiologie Essen können Sie ganz normal wahrnehmen!

Wir möchten unsere Patientinnen und Patienten sowie Gäste aber bitten, die wichtigsten Hygieneregeln zu beachten:

  • Tragen Sie bitte eine Mund-Nasen-Bedeckung
  • Waschen Sie sich regelmäßig und gründlich die Hände
  • Vermeiden Sie es, mit ungewaschenen Händen Mund, Nase und Augen zu berühren
  • Nutzen Sie unser Handdesinfektionsgeräte im Eingangsbereich
  • Verzichten Sie auf das Händeschütteln
  • Beachten Sie die Husten- und Nieshygiene
  • Halten Sie im Krankheitsfall Abstand und bleiben Sie zuhause

Sollten Sie an starken Erkältungssymptomen wie Husten, Schnupfen, Halskratzen und Fieber leiden, bitten wir Sie, sich bei uns zu melden und Ihren Termin zu verschieben. Gerne finden wir einen neuen Termin für Sie.

RH Mundschutz Icon 02

Wie kann ich mich vor einer Ansteckung schützen?

Wie bei Influenza und anderen akuten Atemwegsinfektionen schützen Husten- und Nies-Etikette, gute Händehygiene sowie Abstand zu Erkrankten (ca. 1 bis 2 Meter) auch vor einer Übertragung des neuen Coronavirus. Diese Maßnahmen sind auch in Anbetracht der Grippewelle überall und jederzeit angeraten.

Was tun, wenn ich mich krank fühle?

Für Personen mit krankheitsbedingten Symptomen, die sich nicht in angeordneter Quarantäne befinden, ist der Hausarzt die erste Anlaufstelle. Er kann entscheiden, ob ein Test auf das Coronavirus sinnvoll ist.

Personen, die sich einem PCR-Test unterzogen haben, müssen sich laut Corona-Test- und Quarantäneverordnung NRW  bis zum Vorliegen des Testergebnisses in Quarantäne begeben. Betroffene sollten zudem enge Kontakte unter 2 Metern meiden, gute Händehygiene einhalten und bei Kontakt zu anderen eine Maske tragen.

Die Stadt Essen hat hier Informationen zum Thema Quarantäne zusammengestellt.

Corona-Tests

Jeder Bürger hat Anspruch auf mindestens einen Antigen-Schnelltest pro Woche. Das Angebot der Antigen-Schnelltests gilt für alle Personen, die keine Symptome haben. Die Tests werden von geschultem Personal durchgeführt. Sie können sich beispielsweise in einem Testzentrum, in einer Arztpraxis oder einer Apotheke testen lassen. 

Die Stadt Essen hat auf Ihrer Internetseite alle Informationen zu Test und Testmöglichkeiten zusammengestellt: Coronavirus: Tests in Essen

Bürgertelefon Essen

Das Bürgertelefon ist montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr unter 0201 88-88999 erreichbar. Insbesondere Menschen, deren Corona-Test positiv ausgefallen ist, die Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatten oder deren Corona-Warn-App einen Kontakt mit dem Gesundheitsamt empfiehlt, soll mit dem Bürgertelefon schnell geholfen werden. Impf- und Testnachweise können Bürger online über das Formular auf www.essen.de/coronavirus_nachweis an das Gesundheitsamt Essen übermitteln.

Wo finde ich weitere Informationen?

Die Stadt Essen hat eine Themenseite „Corona“ erstellt. Dort finden Sie alle wichtigen Informationen zur aktuellen Lage, Tests, Impfung, Quarantäne und aktuellen Regelungen.